Wohnungssuche

Gästehäuser der Universität
Privater Wohnungsmarkt
Vermietung von Wohnungseinrichtung
Wohnsitzanmeldung

 Blick in die Gasse
 
Heidelberg ist ein sehr attraktiver Wohnort. Die Nachfrage nach Wohnungen und möblierten Zimmern ist dementsprechend groß - insbesondere zu Semesterbeginn, also im März/April und im September/Oktober. Daher empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig, wenn möglich bereits einige Monate vor Beginn Ihres Aufenthaltes in Heidelberg, um eine Unterkunft zu kümmern. Leider sind die Mietpreise in Heidelberg im deutschlandweiten Vergleich ziemlich hoch.
 

Gästehäuser der Universität

Die Universität Heidelberg unterhält insgesamt vier Gästehäuser für Gastwissenschaftler und ihre Familien. Es stehen Wohnungen in unterschiedlicher Größe zur Verfügung (1-4 Zimmer), zudem gibt es zwei behindertengerechte Apartments. Alle Wohnungen sind voll möbliert. Die Gästehäuser liegen auf dem Universitätscampus in unmittelbarer Nachbarschaft des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), mehrerer Universitätskliniken und der Max-Planck-Institute für Medizinische Forschung und Völkerrecht. Institute in der Altstadt sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Nähere Informationen (Größe und Ausstattung, Preise, Bildergalerie) finden Sie hier.

Wenn Sie Interesse an einer Wohnung in einem der Gästehäuser haben, wenden Sie sich bitte an ihr gastgebendes Institut. Es wird Ihre Anfrage an die Gästehausverwaltung weiterleiten und sich um die Reservierung einer entsprechenden Wohnung für Sie kümmern. Aufgrund der großen Nachfrage möchten wir Sie bitten, Ihre Anfrage so früh wie möglich an Ihr Gastinstitut zu richten. 
 

Privater Wohnungsmarkt

Da die Wohnungssuche in Heidelberg unter Umständen recht langwierig sein kann, empfehlen wir Ihnen, so früh wie möglich mit der Suche zu beginnen und dabei verschiedene Möglichkeiten zu nutzen.
Wohnungsanzeigen enthalten oft viele Abkürzungen, um wichtige Informationen und die Haupteigenschaften der Wohnung auszudrücken. Eine Liste mit gängigen Abkürzungen finden Sie hier.
 

Serviceangebote der Universität Heidelberg:

Private Gästehäuser in Heidelberg und Umgebung:

Zeitungen und Wohnungsbörsen:

Eigene Annonce: Sie können auch gezielt mit einer eigenen Anzeige eine Wohnung suchen. Hierzu bieten sich die oben genannten Zeitungen und Wohnungsbörsen an.

Immobilienmakler: Die sicherste, aber auch teuerste Variante ist, die Dienste eines Maklers in Anspruch zu nehmen. Hier müssen Sie mit zusätzlichen Kosten von 2-3 Monatsmieten an Courtage rechnen. Maklerbüros in Heidelberg finden Sie in den Gelben Seiten.

Kollegen: Unter Umständen kann Ihnen auch Ihr Betreuer im gastgebenden Institut weiterhelfen, da Wohnungen manchmal direkt von Kollegen weitervermittelt werden.

Schwarze Bretter: Schwarze Bretter mit privaten Wohnungsangeboten befinden sich z.B. in der Mensa, in Instituten und in Copy-Shops.

Weitere Informationen zum Thema Wohnen sowie Adressen zur Wohnungssuche finden Sie in unserem Download Centre. Wenn Sie Unterstützung bei der Wohnungssuche benötigen, sind wir Ihnen gerne behilflich.
 

Vermietung von Wohnungseinrichtung/Möbeln

Es ist auch möglich eine ganze Wohnungseinrichtung oder einzelne Möbel in Heidelberg monatsweise zu mieten: CasaVisions.de
 

Wohnsitzanmeldung

In Deutschland besteht für alle Personen, die eine Wohnung beziehen, eine Meldepflicht. Innerhalb einer Woche nach Bezug der Wohnung müssen Sie sich und Ihre Familienmitglieder bei der zuständigen Meldebehörde anmelden. Die für die Wohnsitzanmeldung zuständigen Behörden in Heidelberg sind die Bürgerämter der einzelnen Stadtteile. Sie können sich in jedem der insgesamt zehn Bürgerämter der Stadt anmelden. Die Anmeldung ist kostenlos. Eine Übersicht der Bürgerämter mit den jeweiligen Adressen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie hier.
 

Zur Anmeldung beim Bürgeramt benötigen Sie:

  • Anmeldeformular (das Formular gibt es beim Bürgeramt und im Welcome Centre oder als Download:Wohnsitzanmeldung)
  • Identitätsnachweis für alle anzumeldenden Personen (Reisepass, Personalausweis)

Vom Bürgeramt erhalten Sie eine Meldebescheinigung, die Sie zum Beispiel für die Beantragung eines Aufenthaltstitels und für die Eröffnung eines Bankkontos benötigen.
 

Falls Sie während Ihres Aufenthaltes umziehen, müssen Sie sich bei der für Ihren neuen Wohnort zuständigen Meldebehörde ummelden, das heißt, Ihre neue Adresse registrieren lassen. Wenn Sie Deutschland wieder verlassen, müssen Sie sich im Bürgeramt abmelden.

 

Aktuelle Seite als PDF

 

 

 

 

Verantwortlich: Team Welcome Centre
Letzte Änderung: 25.09.2014
zum Seitenanfang/up